Lizetan Combistäbchen, Schädlinge auf einfache Weise bekämpfen

Gestern habe ich sie entdeckt: Massen von Wollläusen, die genüsslich an meinen Zimmer- und Kübelpflanzen saugen. Sogar an Bromelien, Drachenbäumen und Yuccas, die gewöhnlich als hart im Nehmen gelten. Zunächst fallen sie als mehlartiger Belag kaum auf, doch schon kurz darauf haben sich die silbrig-weißen 2-3 mm langen weichen schmierigen Läuse unter den Blättern, im empfindlichen Vegetationskegel oder in Blattachseln angesiedelt. Zwar hilft das Abwischen oder Abwaschen, doch nur für wenige Tage. Als echte Problemlösung haben sich bei mir die neuen „Lizetan Combistäbchen von Bayer“ bewährt. Man steckt sie einfach in die Erde – also keinerlei Spritzen – und über die Wurzeln gelangt der Wirkstoff mit dem Saftstrom bis in alle Pflanzenteile. SchmierlaeuseDort werden nicht nur erwachsene Tiere beseitigt, sondern auch alle Jungtiere, sobald sie aus den Eiern schlüpfen und mit dem Saft-Saugen beginnen. Die Stäbchen enthalten zugleich Dünger, was die Pflanzen kräftigt und ihnen neuen Lebensmut einhaucht. Die Wirkung hält bis zu 4 Monate lang  an und – das gefällt mir besonders – sie erfasst nahezu alle wichtigen Zierpflanzen-Schädlinge: neben Blattläusen auch so schwer zu bekämpfende wie Schmierläuse, Schildläuse, Weiße Fliegen und Thripse. Ob Topf-, Balkon- oder Kübelpflanzen ist egal, nur essbare Pflanzen sind ausgenommen. Ganz toll finde ich auch, dass ich nicht spritzen muss. So geraten weder Haustiere noch Kinder in Gefahr. Und bequem ist es auch.

Shoplink: Lizetan Combistäbchen

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)