Frühbeet erneuern und das Frühjahr kann kommen

Für den Frühjahrsputz im Garten ist es noch etwas zu früh. Für das Frühbeet jedoch ist die Zeit nun soweit, um es für die bevorstehende Saison startklar zu machen. Dazu gehört nicht nur die Bodenvorbereitung, sondern möglicherweise auch Ausbesserung maroder Teile der Konstruktion.

Sinn und Zweck eines Frühbeetes ist es, die Gemüsekultur unter geschützten Bedingungen früher als im Freiland zu beginnen. Entsprechend zeitig sind erste Vorbereitungen notwendig.

Verschleißteile im Frühbeet erneuern

Sonnige und freundliche Wintertage können für die ersten Heimwerkerarbeiten am Frühbeet genutzt werden. Frühbeete sind Witterungsbedingungen und Wetterextremen ausgesetzt. Materialien verschleißen nach einigen Jahren, unabhängig ob es ein Frühbeet Marke Eigenbau oder eine professionelle Konstruktion ist. Der Rahmen sollte ausreichend Stabilität besitzen, damit die Abdeckung keinen Schaden nimmt. Besonders Holzrahmen können durch Nässe in Mitleidenschaft gezogen sein. Marode Pfosten sind auszuwechseln, herausstehende Schrauben oder Nägel sind zu versenken, um Verletzungen oder Beschädigungen am Abdeckmaterial zu vermeiden. Wird eine Folie als Frühbeetabdeckung verwendet, sollte auf Risse geachtet werden. Wind hat an diesen Stellen die besten Angriffsmöglichkeiten. Auch sollte die Folie ausreichend straff sitzen, um bei Regen Wassersäcke zu verhindern. Sie können die Folie durch ihr Gewicht zum Reißen bringen.

Die meisten Frühbeete haben jedoch eine Abdeckung aus Doppelstegplatten oder anderen Kunststoffmaterialien. Sie sind stabiler, jedoch kann sich Schmutz in den dämmenden Zwischenräumen ablagern. Besonders im Sommer kann bei Undichtigkeiten ein Algenbewuchs entstehen, sodass weniger Licht durch den Schmutzfilm hindurchgelassen wird. Es ist ratsam, die Platten bei frostfreiem Wetter gründlich zu reinigen. Damit ist für ausreichend Licht im zeitigen Frühjahr bei der Vorkultur gesorgt.

Frühbeet für die Pflanzung vorbereiten

Das Frühbeet unterscheidet sich vom Freilandbeet nur darin, dass es umgeben von einem wärmenden Schutzmantel ist. Die Arbeiten ähneln somit den Beetvorbereitungen im Freiland.

Im ersten Schritt wird der Boden grob mit einer Grabegabel oder Spaten umgeworfen und gelockert. Wurzelunkräuter werden in diesem Zuge unverzüglich entfernt. Idealerweise lässt man den Boden ein bis zwei Wochen zur Ruhe kommen. Anschließend werden die groben Bodenschollen mit einem Grubber zerkleinert. Sobald eine feine Bodenstruktur entstanden ist, wird die pflanzfertige Erde mit einem Rechen eingeebnet.

Das Frühbeet ist nun für die Bepflanzung vorbereitet. Lassen die Fröste nach, kann mit den ersten Aussaaten und dem Auspflanzen vorgezogener Gemüsejungpflanzen begonnen werden.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.4/5 (7 votes cast)
Frühbeet erneuern und das Frühjahr kann kommen, 4.4 out of 5 based on 7 ratings