Ziergräser mit Herbstfärbung

Nie hätte ich gedacht, dass sich ausgerechnet die früher so langweiligen Ziergräser zu Trendsettern mausern.  Doch heute ist die Auswahl groß, das Entdecken lohnt sich.

Ziergräser jetzt pflanzen

Zu meinen Favoriten gehören Gräser, die erst im Herbst blühen und deshalb kaum Samen. Chinaschilf, Pampasgras, Lampenputzer und Zebragras kennt man schon länger als pflegeleicht, imposant und robust, jetzt gibt es darunter viele neue, ausdrucksvollere Sorten, die weniger Platz brauchen, kompakter im Wuchs, standfester und  robuster sind.

Echt begeistert bin ich vom Ziergras ‚Red Baron’. Im Sommer sieht es grün und harmlos aus, mit fallenden Temperaturen aber färben sich seine ca. 40 cm hohen Halme immer intensiver. Zum Schluss entfachen sie ein  Feuerwerk in flammendem Rot.  Kaum weniger intensiv lodern die Horste vom 150 cm hohen Ziergras ‚Indian Summer’ mit seine rostroten Halmen, dazu stehen die weissen federartigen Blütenstände in herrlichem Kontrast. Da schaut jeder hin!  Mit solchen Blickfängen sehen Teichrand, Sitzplatz und der Vorgarten sehr prächtig aus. Natürlich dürfen die Wedel bis zum Frühling stehen bleiben, die Vögel ernähren sich davon.  Der Höhepunkt aber kommt mit glitzerndem Raureif und weichem Schnee, dann verwandeln sie unseren Garten in eine Märchenwelt.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)