Büsche schützen gegen Schnee und Eis

Anfang Dezember aber es fühl sich an wie Anfang Februar, zumindest was das Wetter angeht. Schnee kann zauberhaft sein.
Aber auch ganz schön gewichtig. Manche Buchskugel, mancher  Zierstrauch oder  Rhododendron geht da in die Knie und die Zweige brechen auseinander, vor allem wenn Eisregen die Last noch erhöht. Dagegen hilft das rechtzeitige Zusammenbinden mit Schnüren, denn auf den gebündelten Trieben findet der Schnee weniger Halt. Besonders wichtig ist solche Vorbeugung bei immergrünen Gehölzen und solchen aus südlichen Ländern wie Bambus, Palmen, Kamelien oder auch bei Felsenmispeln (Cotoneaster).  Eingeschnürt in Schilfmatten, Reisig oder Vlies sind sie bestens geschützt, auch gegen allzu viel Frost, Sonne zur verkehrten Zeit und harten austrocknenden Wind.

Gartentipps für die Bodenbearbeitung und Beetvorbereitung

Der Herbst bildet nicht nur den Abschluss des aktuellen Gartenjahres, sondern auch den Beginn der neuen Gartensaison. Beete, Kompost und Pflanzflächen werden bereits für das kommende Frühjahr vorbereitet.
Die Bodenbearbeitung gehört zu den Arbeiten, die auf die man gern verzichten möchte. Jedoch lässt sich die Mühe schlecht umgehen, wenn im Frühling vorbereitete Beete für die neue Bepflanzung benötigt werden. [Weiterlesen…]

Rosenbeete winterfest machen

Die Königin des Gartens hat den ganzen Sommer den Garten bereichert. Mit dem einsetzenden Laubfall wird es auch für sie Zeit, in den Winterschlaf zu fallen. Damit die Gartenrosen auch im Folgejahr wieder üppig blühen, sollten Sie Rosenbeete winterfest machen. [Weiterlesen…]