Im Herbst Blumenzwiebeln pflanzen

Wie Sie mitbekommen haben, neigt sich das Jahr bereits dem Ende zu. Jedoch sagt uns die Herbstzeit, dass wir bereits jetzt mit den Frühlingsvorbereitungen starten können. Für einen farbenfrohen Garten im Frühjahr können Sie jetzt Blumenzwiebeln pflanzen.

Gesunde Blumenzwiebeln

Bei Blumenzwiebeln sollten Sie nicht bei verlockenden Preisen zugreifen. Denn in den meisten Fällen handelt es sich dabei um kleine, nicht sehr gesunde Blumenzwiebeln. Es gilt das Motto: Je größer, desto prächtiger kann die Pflanze letztendlich werden. Beim Kauf sollten Sie darauf achten, dass die Blumenzwiebeln fest sind und sich etwas feucht anfühlen. Falls Sie eine Blumenzwiebel entdecken, welche schrumpelig und weich ist oder sogar Schimmel aufweist, sollten Sie diese direkt entsorgen. Denn sobald eine schimmlige Blumenzwiebel in die Erde gelangt, ist der Boden zunächst unbrauchbar.

Pflanzung im Herbst oder Frühjahr

Tatsächlich gibt es Blumenzwiebeln, die im Frühling und andere, die im Herbst blühen. Dementsprechend werden manche Blumenzwiebeln im Herbst und manche im Frühjahr gepflanzt. Narzissen, Lilien, Krokusse, Tulpen, Schneeglöckchen, Amaryllis und Zierlauch setzt man im Herbst in die Erde. Im Frühjahr hingegen können Sie Begonien, Dahlien, Gladiolen, Lilien und Ranunkeln pflanzen. Halten Sie auch Ausschau nach Blumenzwiebelraritäten, die einen besonderen Hingucker in Ihrem Garten zaubern.

Blumenzwiebeln pflanzen

Grundsätzlich sollten Sie Blumenzwiebeln direkt nach dem Kauf pflanzen. Es ist jedoch möglich die Blumenzwiebeln eine weitere Woche zu lagern. Hierbei ist zu beachten, dass die Zwiebeln nur an einem kühlen und luftigen Ort frisch bleiben. Die im Frühjahr blühenden Blumenzwiebeln sollten zwischen September und November gepflanzt werden. Jedoch nur, wenn der Boden noch frostfrei ist. Der perfekte Standort ist sonnig und regelmäßig bewässert. Außerdem lieben die Zwiebeln einen nährstoffreichen und durchlässigen Boden. Der Boden sollte jedoch nicht zu feucht sein. Bevor Sie Ihre Blumenzwiebeln pflanzen, sollten Sie sich darüber im Klaren sein, ob Sie ein bestimmtes Muster oder Blumenzwiebelgruppen pflanzen möchten.

Nun geht es ans Eingemachte. Das Pflanzloch sollte 2-3-mal so tief sein, wie die Blumenzwiebel selbst. Um das Ausheben der Pflanzlöcher zu vereinfachen, gibt es sogenannte Blumenzwiebelpflanzer. Um die Blumenzwiebeln vor Wühlmäusen zu schützen, können Sie Pflanzschalen verwenden, die das Herausholen der Blumenzwiebeln ebenfalls vereinfachen. Bei großen Zwiebeln sollten Sie auf einen Abstand von ca. 7-9 cm achten und bei kleineren ca. 3-5 cm. Beim tatsächlichen Einsetzen ist es empfehlenswert, dass die Wurzel nach unten und der Trieb nach oben zeigen. Wenn die Blumenzwiebeln leicht in die Erde gedrückt werden, gehen Sie sicher, dass die Blumenzwiebeln in der gewünschten Position bleiben. Zuletzt füllen Sie das Erdloch auf und drücken die Erde leicht fest. Wenn Sie bemerken, dass die Erde trocken ist, sollten Sie diese bewässern um eine gute Wurzelbildung zu fördern.

Blumenzwiebeln im Topf?

Einige Blumenzwiebeln können Sie auch in einen Topf pflanzen. Beispiele hierfür wären Narzissen, Tulpen, Hyazinthen, Krokusse und Schneeglöckchen. Diese Blumenzwiebeln sind vorteilhaft für den Topf, da Sie niedrig wachsen und somit nicht so windempfindlich sind.

Und zu aller Letzt freuen Sie sich auf Ihren bunten Garten im Frühjahr.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
Im Herbst Blumenzwiebeln pflanzen, 5.0 out of 5 based on 2 ratings

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.